Franz Grashof

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Mathematiker und Ingenieur; * 11. Juli 1826 in Düsseldorf, † 26. Oktober 1893 in Karlsruhe

    Franz Grashof verließ als 15-Jähriger die Schule, um in einer Schlosserei zu arbeiten. Von 1844 bis 1847 studierte er am Berliner Königlichen Gewerbeinstitut Mathematik, Physik und Maschinenbau. Nachdem er über zwei Jahre als Matrose die Welt bereist hatte, kehrte er 1852 nach Berlin zurück und nahm seine Studien wieder auf. 1854 wurde er als Lehrer für Mathematik und Mechanik am Königlichen Gewerbeinstitut angestellt. 1856 war Grashof einer der Mitbegründer des Vereines deutscher Ingenieure. 1863 wurde er an die Technische Hochschule in Karlsruhe berufen, wo er Vorlesungen über Festigkeitslehre, Hydraulik und Wärmelehre hielt. Nebenher war er als Schriftsteller tätig.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.