Frank Wedekind

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 24. Juli 1864 in Hannover, † 9. März 1918 in München

    studierte für kurze Zeit Literatur und Jura; arbeitete dann als Werbetexter für die Firma Maggi, bevor er Mitarbeiter des Simplicissimus wurde. Wedekind war von 1899-1900 wegen Majestätsbeleidigung inhaftiert. In der Zeit danach verdiente er sich seinen Lebensunterhalt als Bänkelsänger, Schauspieler, Journalist, Reiseleiter und Zirkusangestellter.

    Wedekind provozierte das Bürgertum seiner Zeit, indem er die bestehende Moral leugnete. Seine Aufführungen wurden oft durch Zensurverbote behindert, da seine dargestellten Moralvorstellungen nicht mit denen des Wilhelminischen Kaiserreichs konform gingen.
    Vor allem die Dramen "Frühlings Erwachen" sowie "Erdgeist" (später "Lulu") mit der Fortsetzung "Die Büchse der Pandora", in denen er das freie, sexuell betonte Leben propagierte, sind bekannt. Außerdem schrieb er satirische Balladen und Lieder.

    Zitat
    F. Wedekind: Das Fleisch hat seinen eigenen Geist.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.