François Couperin

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Komponist, Organist und Cembalist; * 10. November 1668 in Paris, † 11. September 1733 in Paris


    Couperin, ein herausragender Meister der Cembalomusik, wird zur Riege der französischen "Clavecinisten" gezählt und war ab 1693 Organist am französischen Hof sowie Lehrer von Ludwig XIV. Seine Musik wurde u.a. von Corelli beeinflusst. In einigen Werken ("Les gôuts reunis", "Apothéose de Lully", "Apothéose de Corelli") stellt er allegorisch die Vereinigung der damals konkurrierenden italienischen und französischen Stile dar.

    Werke: Motetten, Arien, Kammermusik (geringstimmige Concerti), Werke für Cembalo ("Pièces de clavecin" in vier Bänden, 1713-1730) Orgelwerke u.a.

    Theoretische Schriften: "L'art de toucher le clavecin" (Paris 1716); "Regle pour l’accompagnement" (Manuskript).

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.