François (Frans) Duquesnoy

    Aus WISSEN-digital.de

    flämischer Bildhauer; * 12. Januar 1597 in Brüssel, † 12. Juli 1643 in Livorno

    genannt: il Fiammingo;

    bedeutender Barockkünstler, Schüler seines Vaters Hieronimus Duquesnoy, um 1618 in Rom, Mitarbeiter Berninis am Tabernakel von St. Peter; war mit Poussin befreundet und vertrat, von diesem beeinflusst, eine klassizistische Richtung gegenüber Bernini.

    Werke: Puttenreliefs, Hl. Andreas (Kolossalstatue an einem Kuppelpfeiler der Peterskirche). Hl. Susanna (S. Maria di Loreto, Rom), Brunnenfigur ("Manneken-Pis", Brüssel).

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.