Folie

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: folium, "Blatt")

    flächiges, flexibles und dünnes Material in Dicken zwischen wenigen tausendstel Millimeter bis etwa einem Millimeter aus Kunststoff oder Metall, die für sich - oder in Verbindung mit anderen Folien oder Papier (z.B. Zigarettenpackung) als Verbundfolien - vorwiegend für Verpackungszwecke eingesetzt werden. Folien werden darüber hinaus für eine Vielzahl technischer Erzeugnisse benötigt, z.B. als Basis für Klebebänder. Zahlreiche Gegenstände werden mit Folien kaschiert. Metallische Folien, wie die aus Aluminium, werden überwiegend durch Walzen hergestellt, Folien aus Kunststoff meist durch Gießen oder Extrudieren. Ein wichtiges Verfahren zur Herstellung der Kunststoffe, die zu Säcken und Beuteln verarbeitet werden, ist das Folienblasen. Dabei tritt das geschmolzene Granulat kontinuierlich aus einer Ringdüse aus; der auf diese Weise entstehende Schlauch wird gleichzeitig aufgeblasen, wodurch sich seine Wanddicke verringert.

    KALENDERBLATT - 31. Januar

    1850 Preußen gibt sich eine neue Verfassung.
    1956 Der saarländische Landtag fordert die Rückkehr des Saargebietes zur Bundesrepublik Deutschland.
    1959 Die schweizerischen Männer entscheiden in einer Volksabstimmung, dass die Frauen ihres Landes auch weiterhin ohne aktives und passives Wahlrecht bleiben sollen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!