Flüssigkristalle

    Aus WISSEN-digital.de

    Flüssigkeit mit Kristalleigenschaften: es handelt sich dabei um eine organische Verbindung mit lang gestreckten, regelmäßig angeordneten Molekülen. Wird eine elektrische Spannung angelegt, verändern sich die Molekülausrichtung und dadurch die optischen Eigenschaften des Kristalls. Dieser Zustand ist eine Sonderform des flüssigen Aggregatzustandes, wobei ein Effekt erzielt wird, der in der Elektronik für Flüssigkristallanzeigen (englisch: Liquid Crystal Displays, Abk.: LCDs) genutzt wird. Wegen ihres geringen Platz- und Energiebedarfs werden LCDs unter anderem für die Digitalanzeigen von Uhren, von Taschenrechnern und tragbaren Computern verwendet.

    KALENDERBLATT - 26. Januar

    1790 Uraufführung der Oper "Cosi fan tutte" von Wolfgang Amadeus Mozart.
    1911 Uraufführung der musikalischen Komödie "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss.
    1991 Somalische Rebellen stürzen den Diktator Mohammed Zijiad Barre. Der blutige Bürgerkrieg im Anschluss fordert Tausende von Opfern.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!