Ferdinand Lassalle

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 11. April 1825 in Breslau, † 31. August 1864 bei Genf

    Datei:LASS0017.jpg
    Ferdinand Lassalle

    sozialistischer Politiker, glänzend gebildet (Verfasser eines bedeutenden philosophischen Werks über Heraklit) und genialer Agitator. Mehrmals wegen politischer Delikte verurteilt. 1848 radikaler Demokrat, in Verbindung mit Marx; im preußischen Verfassungskonflikt (1862) Scharfmacher der Opposition. Vom liberalen Bürgertum enttäuscht, wandte sich Lassalle der Arbeiterschaft zu und gründete 1863 in Leipzig den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV); das von ihm entworfene Programm verband politisch-demokratische Forderungen mit sozialistischen; mithilfe des allgemeinen und gleichen Wahlrechts sollte die Arbeiterfrage durch Bildung staatlich unterstützter Produktivgenossenschaften gelöst werden.

    Lassalle hatte mehrere Unterredungen mit Bismarck, beide sahen im bürgerlichen Liberalismus den Hauptfeind, auch sympathisierte Lassalle mit Bismarcks Politik zur Lösung der deutschen Frage; von Marx und seinen Anhängern wurde Lassalles "Staatssozialismus" scharf abgelehnt. Lassalle fiel in einem Duell wegen privater Ehrenhändel; die "Lassalleaner" vereinigten sich 1875 mit den "Eisenachern" Bebels (Sozialdemokratie).

    Zitat
    F. Lassalle: Die alleinige Quelle des Rechts ist das gemeinsame Bewusstsein des ganzen Volkes: Der allgemeine Geist.

    KALENDERBLATT - 26. Februar

    1871 Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges durch den Vorfrieden von Versailles. Frankreich verliert Elsass und Lothringen an das Deutsche Reich.
    1893 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Sozialdrama "Die Weber" auf der Berliner "Freien Bühne".
    1995 Peking und Washington kommen zu einer Einigung über den Schutz der Urheberrechte. Ein drohender Handelskrieg wird somit abgewendet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!