Federico García Lorca

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Schriftsteller; * 5. Juni 1898 in Fuentevaqueros, Granada, † 19. August 1936 in Viznar, Granada

    Kurzbiografie

    Datei:Lorca G.jpg
    Federico Garcia Lorca

    Der Sohn eines Großgrundbesitzers und einer Lehrerin studierte mit fünfzehn Jahren Philosophie und Jura zuerst in Granada, später in Madrid.

    Er gelangte aber nie zu einem Studienabschluss, weil er sich völlig der Literatur, der Musik und dem Theater widmete, Künsten, mit denen er bereits im liberalen und offenen Elternhaus vertrauten Umgang gelernt hatte.

    Er befreundete sich mit Rafael Alberti, Dámaso Alonso, Jorge Guillén, Miguel Hernández, Pablo Neruda, Luis Buñuel und Salvador Dalí, sammelte in ganz Spanien Volkslieder, die er bearbeitete, unternahm eine ausgedehnte Reise durch Europa, der sich 1929 und 1930 ein Aufenthalt in New York anschloss, das er fluchtartig verließ, weil er in der "Welt der Maschinen" nicht überleben zu können glaubte.

    Nach Ausrufung der Spanischen Republik gründete und leitete er die Wanderbühne "La Barraca", die sich die Verbreitung spanischen Kulturguts auch unter der Landbevölkerung zum Ziel gesetzt hatte. 1933 wurde er als Gastregisseur nach Buenos Aires eingeladen.

    Am Anfang des Bürgerkriegs, während García Lorca wie alljährlich Ferien im Haus der Eltern in Granada machte, wurde er von franquistischen Angehörigen der Guardia Civil verhaftet. Proteste und Interventionen von Freunden blieben erfolglos, auch wurde für die Festnahme keine Begründung gegeben. García Lorca wurde, erst 38 Jahre alt, in der Schlucht von Viznar bei Granada erschossen. Sein Grab ist unbekannt.

    Künstlerische Leistung

    Lorca war ein besessener Arbeiter. Sein außergewöhnlich umfangreiches Werk besteht aus Dramen, Gedichten, Essays, Vorträgen, Erzählungen, Kompositionen, Zeichnungen und Regieanweisungen und entstand in kaum zwanzig Jahren. Sein tief im andalusischen Denken verankertes Werk lebt aus der Poesie der Bilder und der Musikalität der Sprache.

    Werke (Auswahl)

    Dramen

    1928 - Zigeunerromanzen

    1928 - Mariana Pineda

    1933 - In seinem Garten liebt Don Perlimplín Belisa

    1933 - Bluthochzeit

    1933-36 - Bernarda Albas Haus

    Lyrik

    1940 - (herausgegeben) Dichter in New York

    1981 - (herausgegeben) Diwan des Tamarit


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.