Falange

    Aus WISSEN-digital.de

    (spanisch "Schar")

    Kurzname für die Einheitspartei unter General Franco. 1933 in Spanien als faschistischer Kampfbund von J.A. Primo de Rivera, dem Sohn von M. Primo de Rivera, unter dem Namen "Falange Española" gegründet (benannt nach der antiken Kampfformation Phalanx), fusionierte die Partei 1934 mit den nationalen Syndikalisten, 1937 mit promonarchistischen Karlisten und anderen Rechtsparteien; seitdem trug die Falange offiziell den Namen "Falange Española Tradicionalista y de las J.O.N.S.".

    Die Falangisten verstanden sich als Sammelbecken nationaler Kräfte, orientierten sich stark am italienischen Faschismus Mussolinis und verfolgten nach innen das Ziel eines totalitären Führerstaats, nach außen die Hegemonie des Landes im spanischsprachigen Raum. Sie lehnten Marxismus, Kapitalismus und Republikanismus ab und schlossen sich daher nach Ausbruch des spanischen Bürgerkriegs (1936-39) General Franco an, um gegen die spanische Republik zu kämpfen. Franco übernahm 1937 die Führung der Partei, die nach Errichtung der Diktatur zur allein zugelassenen Staatspartei wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlor sie jedoch zusehends an Bedeutung, im Zuge der Demokratisierung wurde sie - mittlerweile Teil des "Movimiento Nacional" - 1977 aufgelöst.

    KALENDERBLATT - 9. Dezember

    1905 Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche in Frankreich.
    1948 Die UNO-Vollversammlung verabschiedet einstimmig die Konvention gegen Völkermord (Genozid).
    1956 Vier Wochen nach der Niederwerfung des Aufstands wird von neuem der Ausnahmezustand über Ungarn verhängt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!