Fahrendes Volk

    Aus WISSEN-digital.de

    im Mittelalter die herumziehenden Gaukler, Spielleute, Wanderkomödianten, Bärenführer, Quacksalber, Dirnen, Bettler usw. Auch verarmte Edelleute, entlaufene Mönche und Nonnen, brotlose Kleriker und entlassene Landsknechte schlossen sich dem Volk der Landfahrenden an. Sie zählten zu den unehrlichen Leuten, für die in der strengen ständischen Ordnung des Mittelalters kein Platz war. In etwas höherem Ansehen standen die fahrenden Schüler (Vaganten) und fahrenden Sänger, die Neuigkeits- und Nachrichtenkrämer, die mit Bildern ausgerüsteten Zeitungssinger (Bänkelsänger).

    KALENDERBLATT - 5. Dezember

    1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
    1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
    1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!