Fahnenlehen

    Aus WISSEN-digital.de

    im Mittelalter weltliches Fürstentum (Fürstenlehen), vom König direkt vergebenes weltliches Lehen mit Amtsgewalt (Heer- und Gerichtsbann); bei der Belehnung wurde dem Lehensträger eine Fahne (im späten Mittelalter mit dem Wappen des Lehensgebietes) überreicht (andere Lehenssymbole: Schwert, Helm, Zepter, Schild). Siehe auch Lehenswesen.

    KALENDERBLATT - 3. Dezember

    1800 In der Schlacht bei Hohenlinden wird die österreichisch-bayerische Armee von den Truppen Napoleons schwer geschlagen.
    1936 39 deutsche Emigranten werden von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert.
    1959 350 Menschen ertrinken beim Bruch des Staudamms von Malpasset in Südfrankreich.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!