Führerprinzip

    Aus WISSEN-digital.de

    das Führerprinzip gilt als Kennzeichen totalitärer Herrschaft (siehe Faschismus). Der Führer wird nicht gewählt, sondern von oben eingesetzt und ist dem Volk nicht verantwortlich. Das Führerprinzip steht im Ggs. zur Demokratie, in der die Legitimation der Herrschaft durch Wahlen der Regierenden repräsentiert wird; es steht auch im Ggs. zum Rechtsstaat, in dem die staatliche Gewalt der Kontrolle unabhängiger Richter unterworfen ist. Im nationalsozialistischen Deutschland waren die Ämter des Führers der Nation, des obersten Befehlshabers der Wehrmacht, des Regierungschefs, des obersten Richters und des Führers der Partei auf Adolf Hitler vereint.

    KALENDERBLATT - 17. September

    1156 Gründung des Herzogtums Österreich.
    1922 Vorführung des ersten Tonfilms in Berlin.
    1939 Einmarsch der sowjetischen Armee in Polen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!