Führerprinzip

    Aus WISSEN-digital.de

    das Führerprinzip gilt als Kennzeichen totalitärer Herrschaft (siehe Faschismus). Der Führer wird nicht gewählt, sondern von oben eingesetzt und ist dem Volk nicht verantwortlich. Das Führerprinzip steht im Ggs. zur Demokratie, in der die Legitimation der Herrschaft durch Wahlen der Regierenden repräsentiert wird; es steht auch im Ggs. zum Rechtsstaat, in dem die staatliche Gewalt der Kontrolle unabhängiger Richter unterworfen ist. Im nationalsozialistischen Deutschland waren die Ämter des Führers der Nation, des obersten Befehlshabers der Wehrmacht, des Regierungschefs, des obersten Richters und des Führers der Partei auf Adolf Hitler vereint.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.