Föhn

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: favonius, "lauer Westwind")

    trockener, warmer, böiger Fallwind an der Leeseite (im Windschatten) von Gebirgen. Er entsteht durch Luftdruckausgleich, wenn an der Luvseite der Berge Stauwetterlagen mit Niederschlägen herrschen, die über den Gebirgskamm drücken und trockene, oft stürmische Winde auslösen. Föhn ist z.B. im Voralpenland häufig. Charakteristische Wetterlage: tiefblauer Himmel und weite Fernsicht. Dieser Wind, den es in ähnlicher Form auch in der Nähe anderer Gebirge gibt (z.B. der Chinook am Ostrand der Rocky Mountains), reizt das vegetative Nervensystem. Bei wetterfühligen Menschen ruft er Beschwerden (besonders Kopfschmerzen, Depressionen, Herz- und Kreislaufbeschwerden) hervor.

    KALENDERBLATT - 25. August

    1758 Preußen gewinnt im Siebenjährigen Krieg gegen Russland die Schlacht von Zorndorf, weil der preußische General von Seydlitz entgegen dem königlichen Befehl handelt. Später als verlangt schickt er die Kavallerie und gewinnt.
    1875 Dem Engländer Matthew Webb gelingt es als erstem Schwimmer, den Ärmelkanal zu überqueren.
    1921 Das Deutsche Reich und die USA unterzeichnen einen Friedensvertrag, der gleichzeitig den Kriegszustand zwischen beiden Ländern beendet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!