Exner'sche Spirale

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Exner'sche Scheibe;

    Diese Spirale wird nach dem österreichischen Physiologen S. Exner (1846-1926) benannt. Sie wurde zuvor als Archimedische Spirale bezeichnet. Sie stellt eine Testfigur in der Wahrnehmungspsychologie dar: eine rotierende (drehbare) Spirale, die schwarz auf weißem Grund aufgezeichnet ist. Je nachdem, in welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit sie gedreht wird, entsteht der Eindruck, dass sie sich ausdehne oder verkleinere (Bewegungstäuschung). Bewegt sie sich dann nicht mehr, entsteht der Eindruck, dass sie sich in die andere Richtung, im Gegensinn, bewegt (Bewegungsnachbild).

    KALENDERBLATT - 25. August

    1758 Preußen gewinnt im Siebenjährigen Krieg gegen Russland die Schlacht von Zorndorf, weil der preußische General von Seydlitz entgegen dem königlichen Befehl handelt. Später als verlangt schickt er die Kavallerie und gewinnt.
    1875 Dem Engländer Matthew Webb gelingt es als erstem Schwimmer, den Ärmelkanal zu überqueren.
    1921 Das Deutsche Reich und die USA unterzeichnen einen Friedensvertrag, der gleichzeitig den Kriegszustand zwischen beiden Ländern beendet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!