Evangelische Kirche der Union

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: EKU;

    Zusammenschluss lutherischer und reformierter Landeskirchen in Deutschland, 1954 aus der "Evangelischen Kirche der altpreußischen Union" (siehe Altpreußische Union, APU) entstanden. Im Gegensatz zur früheren APU, die zentralistisch organisiert war, sind die Gliedkirchen der EKU in erster Linie eigenverantwortlich. Die Evangelische Kirche der Union besteht aus den sieben Landeskirchen Anhalts, Berlin-Brandenburgs, der schlesischen Oberlausitz, Pommerns, des Rheinlands, der Kirchenprovinz Sachsen und Westfalens. Von 1972 bis 1990 war die EKU nicht nur faktisch, sondern auch verwaltungstechnisch in die west- und die ostdeutschen Gebiete geteilt, seit der Wende gibt es wieder eine gemeinsame Synode.

    KALENDERBLATT - 29. Juni

    1900 Die Statuten der Nobelpreisstiftung werden durch den schwedischen König und die schwedische Regierung bestätigt. Die Stiftung nimmt damit ihre Arbeit auf.
    1927 Mit dem Start des amerikanischen Fliegers "Bird" nach Europa beginnt die Ära der Luftpost.
    1982 In Genf beginnen die START-Verhandlungen ("Strategic Arms Reduction Talks"), die zum russischen Verzicht auf schon aufgestellte Raketen führen und damit eine "Nachrüstung" des Westens unnötig machen sollen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!