Es (Psychoanalyse)

    Aus WISSEN-digital.de

    Begriff aus der theoretischen Psychoanalyse für das Unbewusste oder das Unterbewusste, das alle grundlegenden Triebe und Bedürfnisse, wie Todestrieb, Eros etc. beinhaltet. Die Energien und Kräfte der Triebe und Bedürfnisse beeinflussen sich gegenseitig und entziehen sich einer Kontrolle. Sie sind im Gegensatz zum Ich und Über-Ich meist nicht im Bewusstsein vorhanden. Das Es wird meist mit Adjektiven wie triebhaft und unkontrolliert beschrieben.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. März

    1933 Der Reichstag nimmt das Ermächtigungsgesetz an.
    1939 Hitler setzt seinen letzten Gebietsanspruch vor dem Krieg durch. Litauen gibt das nach dem Ersten Weltkrieg verlorene Memelgebiet an Deutschland zurück.
    1956 Pakistan wird Islamische Republik.