Erotik

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-französisch von Eros)

    1. die gesamten Erscheinungsformen der Liebe, oft unter Betonung der inneren Liebesempfindungen, im Verhalten der Geschlechter zueinander. Weitere Formen der Erotik sind Autoerotik und Homoerotik. Im Unterschied zur Sexualität wird die Geschlechtlichkeit durch Reize und deren geistig-seelische Entfaltung als Erotik bezeichnet.

    Erotik ist in vielen Bereichen der menschlichen Kommunikation zu finden. Besondere Bedeutung erfährt sie dann, wenn gesellschaftliche Normen sexuelle Befriedigung hemmen oder behindern oder wenn gesellschaftliche Regeln ihr einen breiten Rahmen bieten.

    1. Liebeskunst, sinnliche Liebe.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.