Erich von Drygalski

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Geograf und Polarforscher; * 9. Februar 1865 in Königsberg, † 10. Januar 1949 in München

    Drygalski studierte Geografie, Mathematik und Naturwissenschaften. Zunächst arbeitete er als Assistent am Geografischen Institut der Stadt Potsdam, ab 1906 war er als Professor in München tätig. Von früher Zeit an verband er mit den geografischen Studien sehr ausgedehnte Arbeiten auf dem Gebiet der Geophysik. Er leitete zwei große Expeditionen: die Grönland-Expedition 1897 und die deutsche Südpolar-Expedition von 1901 bis 1903. Die Ergebnisse der großen Südpolar-Expedition veröffentlichte er unter Heranziehung verschiedener Mitarbeiter in 20 Bänden und zwei Atlanten unter dem Titel "Das deutsche Südpolarwerk". Die Herausgabe dieses Werks zog sich bis 1932 hin.

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!