Erdmantel

    Aus WISSEN-digital.de

    die mittlere Erdschale; liegt zwischen der Erdkruste und dem Erdkern, reicht von der Mohorovicic-Diskontinuität in etwa 30-80 Kilometer Tiefe bis zur Wiechert-Gutenberg-Diskontinuität in etwa 2 900 Kilometer Tiefe.

    Der obere Erdmantel reicht bis in 400 Kilometer Tiefe. Er umfasst die so genannte Peridotitschicht (oder Ultrasima) aus ultrabasischem Material, die mehr oder weniger fest ist, noch zur Lithosphäre gehört und bis in 130 Kilometer Tiefe reicht, und die Asthenosphäre.

    Daran schließt sich eine Übergangszone in 400-900 Kilometer Tiefe an, die durch die hohe Geschwindigkeit der Erdbebenwellen gekennzeichnet ist.

    Der untere Erdmantel umfasst den Bereich bis zur Wiechert-Gutenberg-Diskontinuität.

    Die Dichte des Erdmantel steigt mit zunehmender Tiefe von 3,3 auf bis zu 5,7 g/cm3, die Temperatur reicht von etwa 1 000 °C im oberen Erdmantel bis etwa 3 000 °C an der Wiechert-Gutenberg-Diskontinuität.

    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!