Englischhorn

    Aus WISSEN-digital.de

    Holzblasinstrument; tiefe (Alt-)Oboe in F. Die Herkunft des Namens ist nicht genau zu klären. Das Englischhorn wurde Mitte des 18. Jh.s aus der Oboe da caccia entwickelt. In das romantische Orchester wurde es oft zur Bereicherung der Oboenfamilie und seines eigenen Kolorits wegen aufgenommen, so etwa bei L.H. Berlioz, R. Wagner u.a. Der Klang des Englischhorns ist dunkler als der der Oboe, in Folge des Doppelrohrblattes ebenfalls ein wenig nasal und diente im 19. Jh. oft der Schilderung melancholischer Zustände.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!