Embargo

    Aus WISSEN-digital.de

    (spanisch "Sperre")

    Verbot, mit einem fremden Staat Handel zu treiben. Wird meist von Regierungen erlassen und durchgesetzt. Durch wirtschaftlichen Druck sollen politische Ziele erreicht werden. Von Industrienationen mit großen Märkten in jüngerer Zeit öfter angewendete, aber umstrittene Maßnahme, da sie hauptsächlich zu Lasten der Zivilbevölkerung geht und ihre Wirkungskraft uneindeutig ist. Z.B. versuchen die USA, durch ein Embargo gegen Kuba dessen kommunistische Regierung zu schwächen, bisher allerdings weitgehend erfolglos. Historische Bedeutung kommen den Embargos zur Sicherung des chinesischen Seidenmonopols und der Kontinentalsperre Napoleons gegen England zu. Während des Golfkriegs verhängte der Weltsicherheitsrat der Vereinten Nationen ein Embargo gegen den Irak.

    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!