Ellipse (Mathematik)

    Aus WISSEN-digital.de

    in der Mathematik eine symmetrische, geschlossene Kurve, die durch die Menge aller Punkte P, die von zwei Brennpunkten (F1 und F2) eine feste Abstandssumme haben, gebildet wird. Diese Abstandssumme beträgt 2a. Die Ellipse hat zwei Durchmesser (2a und 2b), die sich im Mittelpunkt der Ellipse in einem rechten Winkel schneiden. Die Durchmesser bilden die Hauptachse und die Nebenachse. Sind Hauptachse und Nebenachse gleich lang, so bildet die Ellipse einen Kreis. Die Entfernung von Brennpunkten und Mittelpunkt nennt man lineare Exzentrizität. Der Flächeninhalt der Ellipse beträgt F = pi a x b. Siehe auch Kegelschnitt.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.