Ellipse (Mathematik)

    Aus WISSEN-digital.de

    in der Mathematik eine symmetrische, geschlossene Kurve, die durch die Menge aller Punkte P, die von zwei Brennpunkten (F1 und F2) eine feste Abstandssumme haben, gebildet wird. Diese Abstandssumme beträgt 2a. Die Ellipse hat zwei Durchmesser (2a und 2b), die sich im Mittelpunkt der Ellipse in einem rechten Winkel schneiden. Die Durchmesser bilden die Hauptachse und die Nebenachse. Sind Hauptachse und Nebenachse gleich lang, so bildet die Ellipse einen Kreis. Die Entfernung von Brennpunkten und Mittelpunkt nennt man lineare Exzentrizität. Der Flächeninhalt der Ellipse beträgt F = pi a x b. Siehe auch Kegelschnitt.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.