Elise Lensing

    Aus WISSEN-digital.de

    Geliebte Friedrich Hebbels; * 14. Oktober 1804, † 18. November 1854

    Durch Amalie Schoppe, die Herausgeberin zweier Hamburger Zeitschriften, war der junge Schriftsteller Friedrich Hebbel ins Haus der fast zehn Jahre älteren Elise gekommen, die als Näherin und Putzmacherin arbeitete. Elise Lensing finanzierte das Philosophiestudium des Maurersohns auf der Heidelberger Universität, unterstützte Hebbels Mutter und nahm Hebbels arbeitslosen Bruder Johann bei sich auf. Zusammen mit Friedrich Hebbel hatte sie zwei Söhne, die jedoch jung starben. Seit 1845 lebte Hebbel in Wien, in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen und in Ehe mit der Burgschauspielerin Christine Enghaus, die die alternde Elise Lensing schließlich in ihr gemeinsames Haus aufnahm.

    KALENDERBLATT - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!