Elisabeth Schwarzkopf

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Opern- und Konzertsängerin; * 9. Dezember 1915 in Jarotschin bei Posen, † 3. August 2006 in Schruns (Vorarlberg)

    Sopranistin von internationaler Geltung. Sie trat in den bedeutenden Opernhäusern der Welt auf: Berliner, Wiener, Londoner Oper, Mailänder Scala u.a. Insbesondere als Interpretin von Frauenrollen in W.A. Mozarts Opern machte sie sich einen Namen. 1975 beendete sie ihre Konzertkarriere und zog sich ins Privatleben zurück, trat jedoch 1981 als Opernregisseurin ("Der Rosenkavalier") wieder in Erscheinung. Außerdem unterrichtete sie Meisterklassen.

    1992 wurde Schwarzkopf, seit ihrer Heirat mit Walter Legge britische Staatsbürgerin, von der Queen geadelt.

    KALENDERBLATT - 27. Juli

    1794 Der französische Revolutionsführer Maximilien Robespierre wird gestürzt, nachdem er radikal dafür gesorgt hatte, alle Feinde der französischen Revolution der Guillotine zu übereignen. Er war als Vorsitzender des allmächtigen Wohlfahrtsausschusses für eine beispiellose Terrorgesetzgebung verantwortlich. Einen Tag nach seinem Sturz kommt er selbst unter die Guillotine.
    1894 Es kommt zum Krieg zwischen China und Japan, bei dessen Ende im April 1895 China die Unabhängigkeit Koreas anerkennen muss.
    1955 Der Österreichische Staatsvertrag tritt in Kraft, in dem Österreich von den Alliierten als "souveräner und demokratischer Staat" in den Grenzen vom 1. Januar 1938 anerkannt wird.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!