Elisabeth Rowe

    Aus WISSEN-digital.de

    englische Schriftstellerin; * 11. September 1674 in Ilchester, † 20. Februar 1736 in Frome

    geborene: Singer;

    Elizabeth Rowe wurde als Tochter des Pfarrers und Wanderpredigers Walter Singer geboren und betrieb schon früh Zeichen- und Musikstudien. Ihre Ehe mit dem Wissenschaftler Thomas Rowe, dessen früher Tod ihrem Leben die bestimmende Richtung gab, wurde für sie ein fast steter Antrieb zu künstlerischem Schaffen. Sie wurde zu einer der größten Briefschreiberinnen Englands; ihr Werk "Zwanzig Briefe eines Toten an einen Lebenden" war besonders erfolgreich. Mehrere vom französischen Jansenismus beeinflusste Abhandlungen und Traktate und nicht zuletzt das Gedicht "Die Geschichte Josephs" machten sie auch im Ausland bekannt. Ihre Werke sind in mehrere Sprachen übersetzt worden.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.