Eleonora Christine Ulfeld

    Aus WISSEN-digital.de

    dänische Schriftstellerin; * 16. Juli 1621, † 16. März 1698

    Eleonora Christine war die Tochter des dänischen Königs Christian IV. und Gattin des Grafen Korfitz Ulfeld. Sie wurde in den letzten Augusttagen des Jahres 1663 in das Kopenhagener Schlossgefängnis, den Blauen Turm, eingeliefert. Grund ihrer Verhaftung war, dass ihr Ehemann als diplomatischer Vertreter zum Verräter geworden und zu den Schweden übergegangen war. Während Ulfeld sich der Vollstreckung des Todesurteils durch die Flucht nach Basel entzog, dort aber in den Fluten des Rheins den Tod fand, lebte seine Gemahlin mehr als zweiundzwanzig Jahre, bis zu ihrer Begnadigung am 19. Mai 1685, als Gefangene im Blauen Turm.

    Zweihundert Jahre später wurde in Österreich ein Manuskript von ihrer Hand entdeckt, das sie im Gefängnis niedergeschrieben hatte. "Jammersminde", die Erinnerungen aus ihrer Leidenszeit, sind in viele Sprachen übersetzt worden.

    KALENDERBLATT - 22. Juli

    1831 Johann Wolfgang von Goethe beendet sein Lebenswerk "Faust II", ein dreiviertel Jahr vor seinem Tod.
    1894 Von Paris nach Rouen startet das erste Autorennen der Welt.
    1944 Als Ergebnis der Konferenz von Bretton Woods werden der Internationale Währungsfonds und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung gegründet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!