Elektron

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Bernstein")

    1. Gold-Silber-Legierung mit mehr als 20 % Silber.
    1. Leichtmetallegierungen aus 90 % Magnesium; Rest: Aluminium, Kupfer, Zink.
    1. negativ geladenes elektronisches Elementarteilchen, wesentlicher Bauteil der Atome. Das Elektron ist der Träger des negativen elektronischen Elementarquantums, sein positives Gegenstück ist das Positron. Die Ruhemasse eines Elektrons beträgt m = 0,9107 x 10-27, also nur 1/1837 der Masse des leichtesten Atoms, des Wasserstoffatoms. Das Elektron besitzt einen Eigendrehimpuls (Spin) und ein entsprechendes magnetisches Moment. Die Elektronen sind die Träger des elektrischen Stroms in Metallen und der n-Leitung in Halbleitern. Werden einem Körper Elektronen zu- oder abgeführt, lädt er sich negativ bzw. positiv auf. Durch Abtrennung aus Atomen treten Elektronen ins Vakuum aus, wo sie frei beweglich sind und sich gegenseitig abstoßen. Im elektrischen Feld fliegen sie in Richtung des positiven Potenzials, im Magnetfeld bewegen sie sich senkrecht zu den Feldlinien, so dass sie sich leicht lenken, beschleunigen oder bremsen lassen.

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!