Edouard Lalo

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Komponist; * 27. Januar 1823 in Lille, † 22. April 1892 in Paris

    Nach ersten Violin-, Violoncello-, Harmonielehre- und Kompositionsstudien in Lille wurde Lalo 1839 Schüler von François Antoine Habeneck am Pariser Conservatoire. Er verfolgte seine Ausbildung bis 1847. Er wirkte als Lehrer und als Kammermusiker. So gehörte er dem Armingaud-Quartett als Bratschist an.

    Lalo, dem der große Durchbruch als Komponist zu Lebzeiten verwehrt blieb, trat mit den Bühnenwerken "Namouna" (Ballett, 1882) und "Le Roi d'Ys" (Oper, 1888) in Erscheinung. Die unvollendete Oper "La Jacquerie" wurde nach seinem Tod von fremder Hand vollendet und 1895 herausgegeben. Bekannt sind einige seiner reinen Instrumentalkompositionen: Violinkonzert Nr. 1 F-Dur, op. 20; Violinkonzert Nr. 2 d-Moll, op. 21 ("Symphonie espagnole"); Violinkonzert Nr. 3 ("Rhapsodie norvegienne"); Violinkonzert Nr. 4, op. 29 ("Concerto russe"); Violoncellokonzert d-Moll u.a.

    KALENDERBLATT - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!