Edith Piaf

    Aus WISSEN-digital.de

    französische Chansonsängerin; * 19. Dezember 1915 in Paris, † 11. Oktober 1963 in Paris

    von Louis Leples in den 30er Jahren in Paris entdeckt und am 26. Oktober 1935 einem größeren Publikum (darunter Maurice Chevalier) vorgestellt.

    Mit ihren Chansons "Mylord", "Non, je ne regrette rien", "La vie en rose", "Feuilles mortes", "C'est à Hambourg" u.a. wurde sie weltberühmt. Edith Piaf bewegte wie keine andere ihres Genres das kulturelle Leben, besonders in Frankreich. Jean Cocteau bezeichnete sie als "Die Tragödie des Chanson".

    KALENDERBLATT - 29. Mai

    1453 Die Türken erstürmen Konstantinopel, das Tor zu Europa.
    1953 Der neuseeländische Bergsteiger Sir Edmund Hillary und der Sherpa Tenzing Norkay erreichen als erste Menschen den nahezu 8 900 Meter hohen Gipfel des Mount Everest, des höchsten Berges der Welt.
    1974 Israel und Syrien einigen sich auf ein Abkommen zur Truppenentflechtung auf den Golanhöhen und auf eine Waffenruhe.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!