Echter Maulwurf

    Aus WISSEN-digital.de

    (Talpa europaea)

    auch: Europäischer Maulwurf;

    der unterirdisch lebende, nachtaktive Insektenfresser kommt von Südskandinavien bis ins Mittelmeergebiet und nach Sibirien vor. Auf vielen Inseln jedoch fehlt diese Art, die ausschließlich unterhalb der Baumgrenze im Wald und auf Weidegebieten lebt.

    Der Echte Maulwurf hat etwa die Größe einer Ratte, mit plumpem, gedrungenem Körper. Er besitzt ein samtartiges, schwarzes Fell, schaufelförmige Grabfüße und eine rüsselförmige, sehr bewegliche Schnauze.

    Maulwürfe sind nicht blind. Ihre Augen sitzen tief im Fell, können jedoch nur zwischen Hell und Dunkel unterscheiden; ihr Gehör- und Geruchsinn hingegen ist ausgezeichnet entwickelt. Sie halten keinen Winterschlaf, sondern graben ihre Gänge im Winter bis in frostfreie Tiefen, wo sie immer noch ausreichend Würmer und Insekten finden. Oft legen sie Vorräte in ihren Nestern an, die sie als kugelrunde Höhlen einrichten. Maulwürfe sind Schädlingsvertilger. Sie unterwühlen mit ihren Gängen in Gärten und Feldern die Erde und werfen kleine Maulwurfshügel auf.

    Im Frühjahr legen die Weibchen unter der Erde ein kunstvolles Nest mit einem großen Erdhaufen an, wo sie dann zwei bis acht nackte und blinde Junge gebären. Nach ca. fünf Wochen verlassen diese das Nest.

    Systematik

    Art aus der Familie der Maulwürfe (Talpidae).

    KALENDERBLATT - 16. August

    1717 Österreichs Prinz Eugen besiegt die Türken unter Pascha Mustafa in der Schlacht von Belgrad.
    1876 Uraufführung der Oper "Siegfried" von Richard Wagner.
    1924 Abschluss der Londoner Reparationskonferenz.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!