Duchoborzen

    Aus WISSEN-digital.de

    (russisch ducho-bor, "Kämpfer für den Geist"; englisch: Doukhobors)

    Mitglieder der im 18. Jh. in Russland entstandenen pietistischen Glaubensgemeinschaft, deren Ablehnung der Bibel, der christlichen Lehre, der Sakramente und des Kriegsdienstes mehrfach Vertreibungen und Umsiedlungen zur Folge hatte. Die Duchoborzen betrachten die menschliche Vernunft als höchste Wahrheitsnorm; sie leben als Vegetarier und lehnen Gewalt strikt ab; einige Gruppierungen (Fridomiten) versuchen, die traditionelle Lebensweise zu erhalten.

    1898 kam es aufgrund der Verfolgungen zur Auswanderung des Großteils der Duchoborzen nach Kanada. Die Sekte nennt sich heute "Union of Spiritual Comunities of Christ".

    KALENDERBLATT - 29. Juni

    1900 Die Statuten der Nobelpreisstiftung werden durch den schwedischen König und die schwedische Regierung bestätigt. Die Stiftung nimmt damit ihre Arbeit auf.
    1927 Mit dem Start des amerikanischen Fliegers "Bird" nach Europa beginnt die Ära der Luftpost.
    1982 In Genf beginnen die START-Verhandlungen ("Strategic Arms Reduction Talks"), die zum russischen Verzicht auf schon aufgestellte Raketen führen und damit eine "Nachrüstung" des Westens unnötig machen sollen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!