Dualismus

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Zweiheit, Gegensätzlichkeit.
    1. als philosophische Weltdeutung die Annahme, dass alles Seiende auf zwei (und nur zwei) ursprüngliche, nicht auseinander herzuleitende Prinzipien gegründet sei, z.B. Einheit-Vielfalt, Gott-Welt, Geist-Stoff, Leib-Seele.
    1. der Glaube, dass die Welt aus zwei einander ergänzenden bzw. feindlich gesinnten Mächten bzw. Kräften besteht: Licht und Finsternis bzw. Gut und Böse.
    1. das koordinierte Nebeneinander zweier Institutionen oder Mächte in einem politischen Raum. In einem Staat die Teilung der Souveränität, z.B. zwischen Parlament und Krone in der konstitutionellen Monarchie.
    1. Möglichkeit der Beschreibung eines physikalischen Phänomens durch zwei Modelle.

    KALENDERBLATT - 30. Juni

    1899 Spanien verkauft die Karolinen-, Palos- und Marianeninseln für 25 Millionen Pesetas an das Deutsche Reich.
    1934 Adolf Hitler verhindert den angeblichen Röhmputsch, indem er unter anderem den SA-Chef Ernst Röhm verhaften und liquidieren lässt.
    1946 Auf Antrag der Sowjetunion wird die Grenze zwischen der sowjetischen und der britischen sowie amerikanischen Besatzungszone geschlossen, nachdem nach und nach zahlreiche Personen aus der sowjetischen Zone geflüchtet sind.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!