Dritte Welt

    Aus WISSEN-digital.de

    Sammelbegriff für die meist als Entwicklungsländer bezeichneten Staaten Asiens, Afrikas sowie Mittel- und Südamerikas. Im Gegensatz dazu stehen die westlichen Industrienationen, die zur Ersten Welt zählen, und die ehemaligen Staaten des Ostblocks, die zur Zweiten Welt gehörten.

    Heute wird die Bezeichnung Dritte Welt nur noch selten verwendet, da dadurch eine Abstufung in der Wertigkeit suggeriert wird. Als die größten Probleme der Länder der Dritten Welt gelten die Unterentwicklung von Landwirtschaft, Industrie, Infrastruktur und die Überbevölkerung. Zwischen den Ländern bestehen jedoch große Unterschiede in Bezug auf politische Ordnungsprinzipien, Rohstoffvorkommen, Bildungsstand und Lebensstandard. Siehe auch Nord-Süd-Konflikt, Entwicklungshilfe, UNCTAD.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!