Dreifingerfaultiere

    Aus WISSEN-digital.de

    (Bradypus)

    auch: Ai;

    Dreifingerfaultiere kommen von Mittelamerika bis nach Uruguay vor und leben meist an Waldrändern oder an den Ufern von Flüssen, wo sie sich in Anpassung an ein Leben in Bäumen nur äußerst selten auf den Boden begeben.

    Dreifingerfaultiere werden ca. 60 Zentimeter lang und etwa fünf Kilogramm schwer. Ihr Schwanz hat eine Länge von fünf bis sieben Zentimetern. Die Beine enden jeweils in drei Zehen, die mit langen, hakenartigen Krallen versehen sind, die es ihnen erlauben, sich durch das Gebüsch zu hangeln. Seh- und Gehörsinn der Tiere sind nicht besonders gut entwickelt, Faultiere orientieren sich besonders mithilfe ihres guten Geruchs- und Tastsinns. Ihr Fell ist gelblich braun, wenn es mit Algen durchsetzt wird, bekommt es einen grünlichen Schimmer. Der Scheitel des Haarkleids verläuft bei ihnen nicht wie bei anderen Tieren am Rücken sondern am Bauch, was die gute Anpassung an ein hängendes Leben weiter bekräftigt. Die Männchen haben auf dem Rücken zwischen den Schultern einen dunklen Fleck.

    Dreifingerfaultiere ernähren sich von Blättern, zuweilen auch von Früchten.

    Nach einer Tragzeit von vier bis sechs Monaten bringt das Weibchen ein Jungtier zur Welt - auch zur Geburt verlässt sie den Baum nicht. Es wird von der Mutter etwa noch einen Monat gesäugt.

    Systematik

    Unterfamilie aus der Familie der Faultiere (Bradypodidae)

    Arten:

    Gewöhnliches Dreifingerfaultier (auch Ai) (Bradypus tridactylus)

    Kragenfaultier (Bradypus torquatus) - vom Aussterben bedroht

    Kapuzenfaultier (Bradypus cuculliger)

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!