Drehleier

    Aus WISSEN-digital.de

    seit dem 10. Jh. bekanntes Streichinstrument, im Äußeren der Laute oder Gitarre ähnlich, dessen Saiten mittels eines oberhalb des Steges am Korpus angebrachten Scheibenrads gestrichen werden. Die Drehleier besitzt Bordunsaiten sowie durch Tangententasten verkürzbare Melodiesaiten. Als Volksmusikinstrument heute noch in Südfrankreich (Vielle à roue) zu hören sowie in weiteren (südost-)europäischen Ländern. Als einer der letzten Komponisten komponierte A. Vivaldi ein Concerto für Flöte, Drehleier und Orchester.

    Audio-Material
    Datei:V176 23.mp3 A. Vivaldi: Konzert für Violine, Streicher und B.c. G-Dur, op. 8 Nr. 8. 1. Satz: Allegro


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.