Dorothy Arzner

    Aus WISSEN-digital.de

    Filmregisseurin; * 3. Januar 1897 San Francisco, Kalifornien, † 1. Oktober 1979 La Quinta, Kalifornien

    Bekannteste Cutterin der Stummfilmzeit und erfolgreiche Regisseurin.

    Tochter eines Restaurantbesitzers in San Francisco; im 1. Weltkrieg als Krankenwagenfahrerin tätig, danach Beginn eines Medizinstudiums, das sie abbrach. 1919 erhielt sie ihre erste Stelle als Stenographin in der Drehbuchabteilung von Famous Players Lasky, der späteren Paramount. Dort stieg sie bis zur Filmcutterin auf und fing an, auch Drehbücher zu schreiben. Ihr Tonfilmdebüt „The Wild Party“ (1929) war zugleich Paramounts erster Tonfilm.

    In ihren Filmen, die sie mit einigen der bekanntesten Schauspieler ihrer Zeit drehte (unter anderem Katharine Hepburn), thematisiert sie hauptsächlich die verschiedenen Rollen der Frau. Nach ihrem letzten Film 1943 drehte sie Fernseh-Werbespots mit Joan Crawford und unterrichtete in den 1970ern Film an der University of California, Los Angeles (UCLA). 1979 verstarb sie in ihrem Haus an den Folgen eines Autounfalls.

    Filme (Auswahl): “Fashions for Women” (1927); “Working Girls” (1931); “The Bride Wore Red” (1937); “First Comes Courage” (1943)

    KALENDERBLATT - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!