Donau

    Aus WISSEN-digital.de

    nach der Wolga zweitlängster Strom Europas. Die Quellbäche Brigach und Breg vereinigen sich in Donaueschingen zur Donau, die Deutschland, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien und die Ukraine durchfließt und ins Schwarze Meer mündet. Der Fluss hat eine Länge von 2 858 km. Über den Rhein-Main-Donau-Kanal und den Rhein besteht eine Verbindung der Donau zur Nordsee. Die Donau hat große Bedeutung als Schifffahrtsstraße. 1963 wurde von allen Anliegerstaaten gemeinsam eine Stromregulierung beschlossen. Die Donau unterscheidet sich von allen anderen größeren europäischen Flüssen dadurch, dass sie von Westen nach Osten fließt.

    Wichtige Städte an der Donau sind z.B. Regensburg, Passau, Linz, Wien, Bratislava, Budapest und Belgrad. Die Donau war bereits im Altertum einer der wichtigsten Verkehrswege Europas und im 3. Jh. die Grenze des Römischen Reiches. Aus den alten römischen Grenzbefestigungen sind viele der heute an der Donau liegenden Städte hervorgegangen (Passau, Regensburg, Wien).

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!