Don Giovanni (Oper)

    Aus WISSEN-digital.de

    Originaltitel: Il dissoluto punito ossie Don Giovanni;

    Opera buffa in zwei Akten von W.A. Mozart. Das Libretto in italienischer Sprache wurde von Lorenzo da Ponte verfasst.

    Die Oper wurde am 29. Oktober 1787 im Ständetheater (heute: Tyl-Theater) in Prag uraufgeführt. Mozart dirigierte die Premiere selbst. Die Erstaufführung in Wien fand am 7. Mai 1788 im Burgtheater statt.

    Die wichtigsten Personen

    Don Giovanni, ein leichtfertiger Edelmann (Bariton)

    Leporello, der Diener des Don Giovanni (Bass)

    Donna Anna, Verlobte des Don Ottavio (Sopran)

    Don Ottavio, Verlobter von Donna Anna (Tenor)

    Donna Elvira, eine ehemalige Geliebte des Don Giovanni (Sopran)

    Zerlina, ein Bauernmädchen (Sopran)

    Masetto, ein Bauer, Verlobter von Zerlina (Bass)

    Der Komtur, Vater Donna Annas (Bass)

    Handlung

    Die Oper spielt im 17. Jahrhundert im spanischen Sevilla.

    Der "junge, äußerst ausschweifende Kavalier" Don Giovanni ist maskiert in das Haus des Komturs eingedrungen, um dessen Tochter Donna Anna zu erobern. Der Komtur fordert Don Giovanni deshalb zum Duell und wird dabei getötet. Donna Anna und ihr Bräutigam Don Ottavio schwören Rache. Don Giovanni will Zerlina, eine junge Bäuerin, auf einem Fest verführen. Drei maskierte Gestalten (Donna Anna, Don Ottavio und Donna Elvira, eine enttäuschte Geliebte Don Giovannis) verhindern dies jedoch. Nach allerlei Verwicklungen gelingt es Don Giovanni und seinem Diener, ihren Verfolgern zu entkommen. Später berichtet Don Giovanni Leporello auf einem Friedhof von einem weiteren, Liebesabenteuer, wird jedoch von der steinernen Standbild des Komturs aufgefordert, den heiligen Ort zu verlassen. Voller Hohn lädt dieser den toten Komtur zum Nachtmahl, bei dem Don Giovanni vom tatsächlich erscheinenden "steinernen Gast" aufgefordert wird, seinem lasterhaften Lebenswandel abzuschwören. Giovanni weigert sich und wird von den Flammen der Hölle verschlungen.

    Zum Werk

    Mozart verwendet in der Oper "Don Giovanni" eine Tonartencharakteristik, d.h. bestimmte Tonarten werden mit bestimmten Bühnenhandlungen bzw. Stimmungen verbunden. So steht etwa die Tonart d-Moll für Rache und die Gewalt des Schicksals. Auch den Personen werden charakteristische Tonarten zugeteilt; Don Giovanni singt beispielsweise meist in D-Dur und B-Dur.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!