Dominikus von Silos

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Benediktinerabt; * um 1010 in Canas, † 20. Dezember 1073 in Silos

    alias: Domingo de Silos;

    Heiliger; Dominikus gehört zu den meistverehrten Heiligen Spaniens, die nach ihm benannte Abtei San Domingo de Silos, in der er auch bestattet wurde, zählt zu den bedeutendsten Wallfahrtsstätten in Spanien.

    Dominikus war Hirte, bevor er als Mönch in das Benediktinerkloster von San Millán de la Cogolla eintrat. Auf Grund von Streitigkeiten mit dem König von Navarra musste er fliehen und ging nach Kastilien. 1030 wurde er dort Abt des Kloster von San Sebastian in Silos, das unter seiner Leitung zu kultureller Blüte erwuchs und später seinen Namen erhielt.

    Bereits zu seinen Lebzeiten wurde Dominikus von Silos wie ein Heiliger verehrt. Er ist Patron der Hirten und der Gefangenen.

    Fest: 20. Dezember.

    KALENDERBLATT - 5. Oktober

    1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders.
    1762 Uraufführung der deutschen Oper "Orpheus und Euridice" von Christoph Willibald Gluck in Wien.
    1789 Der Zug der Marktfrauen nach Versailles zwingt den französischen König zum Umzug in die Hauptstadt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!