Domenico Quaglio

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler, Grafiker und Baumeister; * 1. Januar 1787 in München, † 9. April 1837 in Hohenschwangau

    Mitglied der italienischen Künstlerfamilie, die aus Laino (nördlich des Comer Sees) stammte und seit Anfang 17. Jh. in Deutschland tätig war.

    Gilt als einer der bedeutendsten Vedutenmaler der deutschen Romantik. Als Architekturmaler stellte er gotische Baudenkmäler mit sachlicher Treue und doch poetisch dar.

    Werke: "Inneres der Nürnberger Sebalduskirche" (1816, München, Neue Pinakothek); "Villa Malta in Rom" (1830, München, Neue Pinakothek); "Dom zu Orvieto" (1831, München, Neue Pinakothek); Radierungen: "Gebäude Münchens" (1811/12); Lithografien: "Sammlung würdiger Gebäude des Mittelalters in Deutschland" (1820).

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!