Dohle

    Aus WISSEN-digital.de

    (Corvus monedula)

    Die Dohle ist über weite Gebiete Europas, Asiens und Nordafrikas verbreitet, wo sie von Großstädten bis hin zu Meeresküsten alle Lebensräume besiedelt.

    Die Dohle erreicht eine Körperlänge von bis zu 35 Zentimeter; ihr Gefieder ist von glänzend schwarzer Grundfarbe, nur der Nacken ist grau gefärbt. Ein Erkennungsmerkmal der Dohle ist die hellblaue Iris. Ihr Schnabel ist schwarz.

    Dohlen nehmen je nach Lebensraum sehr unterschiedliche Nahrung zu sich. Wenn sie in Städten leben, nehmen sie hauptsächlich Abfälle zu sich, in Wäldern und an Küsten gelten sie aber auch als gute Jäger.

    Im Frühjahr legt das Weibchen bis zu fünf Eier in ein Nest, das häufig mit Schafwolle gepolstert ist. Die Wolle für das Nest zupfen die intelligenten Vögel den Schafen direkt aus dem Fell. An der Brutpflege beteiligen sich Männchen und Weibchen in gleicher Weise. Die Bindung an den Partner dauert häufig ein Leben lang.

    Systematik

    Art aus der Familie der Rabenvögel (Corvidae).

    KALENDERBLATT - 2. Oktober

    1808 Das Treffen zwischen dem Weimarer Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe und dem französischen Kaiser Napoleon I. findet statt.
    1928 Das Luftschiff LZ 127 "Graf Zeppelin" startet zu seiner ersten Fernfahrt.
    1935 Mussolini lässt seine Truppen in Abessinien einmarschieren.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!