Diplomat

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-französisch)

    1. ein höherer Beamter des auswärtigen Dienstes (Auswärtiges Amt), der die Interessen seines Staates in fremden Ländern vertritt. Ein Diplomat vermittelt als Botschafter, Gesandter oder Attaché die Ansichten und Meinungen seiner Regierung zu bestimmten politischen oder wirtschaftlichen Problemen des Gastlandes, in dem sein Staat eine Botschaft, eine Gesandtschaft oder eine Handelsmission unterhält. Zu den Vorrechten der Diplomaten, der so genannten Exterritorialität, gehören die Befreiung von der Zivil- und Strafgerichtsbarkeit des fremden Staates sowie die Zoll- und Steuerfreiheit.
    2. sich geschickt und taktvoll Verhaltender.

    KALENDERBLATT - 27. November

    1237 Im Verlauf der Auseinandersetzungen zwischen den Kaisern des Heiligen Römischen Reichs mit den Päpsten erringt Friedrich II. einen Sieg: Er besiegt bei Cortenuova die Streitmacht des lombardischen Bundes.
    1382 Der zweite Versuch der reichen flandrischen See- und Handelsstädte, ihre Freiheit gegenüber Frankreich zu verteidigen, scheitert in der Schlacht bei Rosebeke.
    1848 In Koblenz kommt es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen Bürgern und Soldaten.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!