Dimitrij Sergejewitsch Mereschkowskij

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Schriftsteller; * 14. August 1865 in Petersburg, † 9. Dezember 1941 in Paris

    Mereschkowskij arbeitete zunächst als Kritiker und veröffentlichte bedeutende Essays, unter anderem über Dostojewskij und Tolstoi. Nach der Oktoberrevolution verließ der Dichter das Land und lebte seit 1919 ständig in Paris. Mereschkowskij gilt als einer der Begründer des russischen Symbolismus; seine Gedichte und Romane thematisieren den Kampf zwischen Heidentum und Christentum in der europäischen Geschichte.

    Hauptwerke

    Ewige Gefährten (Essay, 1897), Gogol und der Teufel (1906), Der 14. Dezember (Roman, 1918), Romantrilogie "Christ und Antichrist (1896-1905): Julian Apostata, Leonardo da Vinci, Peter der Große und sein Sohn Alexej, Das Reich des Antichrist (1922).

    KALENDERBLATT - 29. November

    1773 Die nordamerikanische patriotische Geheimorganisation "Söhne der Freiheit" bekräftigt den Boykott britischer Tee-Lieferungen.
    1791 Die Französische Nationalversammlung verabschiedet ein neues Gesetz gegen französische Priester, die den Eid auf die neue Verfassung verweigern.
    1812 Napoleons Grande Armée überschreitet beim Rückzug aus Moskau unter großen Verlusten die Beresina.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!