Digitales Radio

    Aus WISSEN-digital.de

    Bei digitalen Hörrundfunksendungen werden die zusammenhängenden analogen Tonsignalschwingungen in schneller Folge elektronisch abgetastet und in die digitale Form umgesetzt. Digitalisierte Tonsignale lassen sich computertechnisch leichter verarbeiten, bearbeiten und speichern als analoge Tonsignale. Um die durch die Digitalisierung (Digitaltechnik) anfallenden Datenmengen zu verringern, werden Methoden zur Datenreduktion angewandt.

    Hörrundfunksendungen mit digitalen Bestandteilen gibt es seit dem Betrieb des Radio-Daten-Systems (RDS), mit dem die Senderkennung, Radiotext, Verkehrsinformationseinblendungen und automatische Senderabstimmung möglich wurden. Digitale Hörrundfunksender waren bzw. sind z.B.:

    • Digitales-Satelliten-Radio (DSR) bis Januar 1999*Astra-Digital-Radio (ADR), nutzt Tonunterträger der analogen Astra-Fernsehsatelliten*Satelliten Radio SARA, ohne Werbeeinblendungen*Digital Audio Broadcasting (DAB), mit erdgebundener Ausstrahlung*Digital Radio Mondiale (DRM), für Lang-, Mittel- und Kurzwellensender*Digital Video Broadcasting Audio (DVB-Audio), mit Nutzung des digitalen Fernsehstandards DVB für Radiosendungen*In Band On Channel (IBOC), in den USA als Radio-Übertragungsverfahren angestrebtes Verfahren.Digitale Radioprogramme werden auch über das Internet zum Empfang mit dem Computer angeboten. Zahlreiche internationale Radiosender bieten Musikprogramme, Nachrichten, Hörspiele, Konzerte und Vorlesungen an.

    KALENDERBLATT - 7. Dezember

    1835 Jungfernfahrt der ersten deutschen Eisenbahn "Adler" von Nürnberg nach Fürth.
    1876 Premiere des deutschen Lustspiels "Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung" von Christian Dietrich Grabbe in Wien.
    1898 In Paris gehen die Friedensverhandlungen zwischen Spanien und den Vereinigten Staaten von Amerika zu Ende.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!