Digital Rights Management

    Aus WISSEN-digital.de

    ein Verfahren, mit dem Anbieter digitale Inhalte wie Musik, Videos, Bilder und Texte verbreiten, gleichzeitig aber die jeweiligen Nutzungsrechte des Anwenders kontrollieren bzw. einschränken können. Ziel ist es dabei, durch DRM-Systeme die unzulässige Verbreitung und Nutzung urheber- und lizenzrechtlich geschützter Daten zu verhindern. Dabei bedienen sich die Systeme unterschiedlicher Schutzmechanismen wie beispielsweise Verschlüsselung, Kopierschutzverfahren oder digitale Wasserzeichen. So lässt sich beispielsweise sicher stellen, dass bestimmte Daten nur gegen Bezahlung aus dem Internet geladen werden können oder die unrechtmäßige Verbreitung copyright-geschützter Daten zum Anbieter zurückverfolgt werden kann.

    KALENDERBLATT - 22. Juli

    1831 Johann Wolfgang von Goethe beendet sein Lebenswerk "Faust II", ein dreiviertel Jahr vor seinem Tod.
    1894 Von Paris nach Rouen startet das erste Autorennen der Welt.
    1944 Als Ergebnis der Konferenz von Bretton Woods werden der Internationale Währungsfonds und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung gegründet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!