Dichtung (Literatur)

    Aus WISSEN-digital.de

    andere Bezeichnung für fiktionale Literatur. Dichtung ist ein Begriff, der vor allem für die als höherwertig und als künstlerisch wertvoll angesehene Literatur verwendet wird. Man unterscheidet drei Grundformen: Lyrik, Epik und Dramatik. Dabei kann sich die Dichtung sowohl der Prosa als auch Gestaltungsmitteln wie Rhythmus, Metrum, Strophe und Reim bedienen. In Form von Gebeten, Sprüchen und Hymnen ist die Dichtung schon seit den frühesten Kulturformen des Menschen bekannt.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".