Diana Ross

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanische Sängerin; * 26. März 1944 in Detroit, Michigan

    Diana Ross war bis 1969 Sängerin der "Supremes". Anschließend begann sie eine sehr erfolgreiche Solokarriere. Bereits mit den "Supremes" hatte sie Hits wie "In the Name of Love", "Come See About Me" oder "Baby Love". Als Solokünstlerin platzierte sie weiter Hits in den Charts wie "Reach Out and Touch".

    Diana Ross spielte auch in mehreren Filmen mit, so z.B. "Lady Sings the Blues" (1972). In diesem Film verkörpert sie die Jazzsängerin Billie Holiday.

    Der 2007 erschienene Film "Dreamgirls" basiert zum Teil auf der Geschichte der Supremes, Ross wird darin von der US-amerikanischen R&B-Sängerin und Schauspielerin Beyoncé Knowles verkörpert.

    Alben (Auswahl)

    Alben zusammen mit den "Supremes"

    1963 - Meet The Supremes

    1965 - I Hear Symphony

    1966 - Supremes A Go Go

    1968 - Reflections

    1969 - Cream Of The Crop

    Soloalben

    1970 - Diana Ross

    1971 - I'm Still Waiting

    1980 - Diana

    1999 - Every Day Is a New Day

    2001 - Love & Life
    

    2006 - Blue

    2006 - I Love You


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. März

    1890 Der deutsche Reichskanzler Bismarck wird von Kaiser Wilhelm II. entlassen.
    1948 Die Alliierten beenden ihre Zusammenarbeit.
    1956 Tunesien erlangt seine Unabhängigkeit von Frankreich.