Diana Ross

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanische Sängerin; * 26. März 1944 in Detroit, Michigan

    Diana Ross war bis 1969 Sängerin der "Supremes". Anschließend begann sie eine sehr erfolgreiche Solokarriere. Bereits mit den "Supremes" hatte sie Hits wie "In the Name of Love", "Come See About Me" oder "Baby Love". Als Solokünstlerin platzierte sie weiter Hits in den Charts wie "Reach Out and Touch".

    Diana Ross spielte auch in mehreren Filmen mit, so z.B. "Lady Sings the Blues" (1972). In diesem Film verkörpert sie die Jazzsängerin Billie Holiday.

    Der 2007 erschienene Film "Dreamgirls" basiert zum Teil auf der Geschichte der Supremes, Ross wird darin von der US-amerikanischen R&B-Sängerin und Schauspielerin Beyoncé Knowles verkörpert.

    Alben (Auswahl)

    Alben zusammen mit den "Supremes"

    1963 - Meet The Supremes

    1965 - I Hear Symphony

    1966 - Supremes A Go Go

    1968 - Reflections

    1969 - Cream Of The Crop

    Soloalben

    1970 - Diana Ross

    1971 - I'm Still Waiting

    1980 - Diana

    1999 - Every Day Is a New Day

    2001 - Love & Life
    

    2006 - Blue

    2006 - I Love You

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!