Deutscher Wetterdienst

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: DWD;

    1953 durch den Zusammenschluss der verschiedenen deutschen Wetterdienste auf der Basis eines Bundesgesetzes gegründeter Dienst mit Sitz in Offenbach. Der Deutsche Wetterdienst untersteht dem Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. Aufgabenfelder sind die meteorologische Sicherung der zivilen Luftfahrt sowie der Seeschifffahrt und Landwirtschaft, die Wetterpräsentation in den Medien, Klima- und Umweltberatung, Medizin-Meteorologie (Kurort-Klimatologie, Immissionsanalyse u.a.), Hydrometeorologie (Wasserwirtschaft, Hochwasserschutz u.a.) und Wettervorhersagen für Kunden in den Bereichen Straßenverkehr, Tourismus, Veranstaltungen.

    KALENDERBLATT - 29. Juni

    1900 Die Statuten der Nobelpreisstiftung werden durch den schwedischen König und die schwedische Regierung bestätigt. Die Stiftung nimmt damit ihre Arbeit auf.
    1927 Mit dem Start des amerikanischen Fliegers "Bird" nach Europa beginnt die Ära der Luftpost.
    1982 In Genf beginnen die START-Verhandlungen ("Strategic Arms Reduction Talks"), die zum russischen Verzicht auf schon aufgestellte Raketen führen und damit eine "Nachrüstung" des Westens unnötig machen sollen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!