Deutscher Schäferhund

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Schäferhund;

    Ursprungsland: Deutschland.

    Die in der ganzen Welt beliebte Hunderasse erreicht eine Schulterhöhe von maximal 65 Zentimetern und ein Gewicht von gut 40 Kilogramm. Das Fell der Schäferhunde ist meist zweifarbig schwarz-gelb oder schwarz-grau, aber auch einfarbig schwarze Exemplare sind nicht selten.


    Die eigentlich als Herden- und Hütehunde gezüchteten Schäferhunde werden heute vornehmlich als Wach- und Rettungshunde eingesetzt. Der deutsche Schäferhund hat heute sogar den Bernhardiner als beliebtesten Lawinenrettungshund abgelöst. Außerdem ist der Deutsche Schäferhund ein ausgezeichneter Helfer für blinde und körperbehinderte Menschen. Auch seine Resistenz gegen extreme Hitze und Kälte macht diesen Hund so vielseitig einsetzbar.

    Schäferhunde sind intelligente und liebeswürdige Hunde, die ihren Familien unbedingte Loyalität entgegenbringen, weshalb man sie als Familienwachhunde besonders schätzt.

    Systematik

    Wachhunderasse aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris).

    KALENDERBLATT - 15. Juni

    1925 In Deutschland wird die höchste Banknote aller (Inflations-)Zeiten aus dem Geldverkehr gezogen, ein 100-Billionen-Schein.
    1940 Russland besetzt Litauen.
    1945 Die SPD proklamiert den Neuaufbau ihrer Organisation.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!