Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung e.V.

    Aus WISSEN-digital.de

    1949 in der Frankfurter Paulskirche gegründete Vereinigung zur Pflege der deutschen Sprache und Literatur; Sitz in Darmstadt. Mitglieder sind in- und ausländische, in deutscher Sprache verfassende Schriftsteller, Lyriker, Essayisten, Publizisten, Übersetzer, Philosophen, Politik-, Gesellschafts- und Sprachwissenschaftler u.a.

    Die Akademie verleiht jährlich fünf Preise: den Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung, den Friedrich-Gundolf-Preis für die Vermittlung deutscher Kultur im Ausland, den Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay, den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa und mit dem Georg-Büchner-Preis den angesehensten Literaturpreis Deutschlands.

    KALENDERBLATT - 28. Juni

    1902 Der so genannte Dreibund, ein Geheimabkommen zwischen dem Deutschen Reich, Österreich-Ungarn und Italien, wird um fünf weitere Jahre verlängert. Das Abkommen hat im Kriegsfall entweder Bündnispflicht oder wohlwollende Neutralität zur Folge.
    1914 Der Erzherzog Franz Ferdinand, der Nachfolger des österreichischen Kaisers Franz Joseph und Oberbefehlshaber der Armee, wird vom serbischen Geheimbund "Die schwarze Hand" getötet. Dieses Ereignis wird zum Auslöser des Ersten Weltkrieges.
    1919 Die deutsche Delegation unterzeichnet den Versailler Vertrag. Da dieser Deutschland zum alleinverantwortlichen Schuldigen des Ersten Weltkrieges macht und Deutschland sehr harte Friedensbedingungen abverlangt, wird der Vertrag zum Bumerang für die Sieger: Der Vertrag ist mitverantwortlich für die Entwicklungen, die zum Zweiten Weltkrieg führen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!